René Falk, M.A.
Inhaber

Willkommen bei Promedis

Wir erschließen Potenziale und erreichen gemeinsam Ziele

Partner des

Wissenschaftlich fundierte Potenzialanalysen

für die beste KandidatInnenwahl

Coaching und Business Coaching

Mit Klarheit private oder berufliche Ziele erreichen

Wir helfen als Wirtschaftspsychologen und Business Coaches Unternehmen und Menschen, Ihre Potenziale Schritt für Schritt zu entfalten und die in ihnen liegenden Möglichkeiten nutzbar zu machen, die sie brauchen, um erwünschte Ziele zu erreichen.

Dabei ist Coaching im Business-Kontext oft mit einer Jobqualifizierung und immer mit einem Erkenntnisgewinn verbunden.

Denn wer ein Jobprofil erfüllen möchte, sollte zunächst einmal wissen, was sie oder er schon mitbringt und woran noch gearbeitet werden kann.

Hier helfen wissenschaftlich valide Personalauswahlverfahren, die fundierte Informationen zum „Ist-Profil“ eines Menschen bereit stellen.
Denn jeder Mensch hat Stärken und Schwächen, die ihn situationsabhängig in die Lage versetzen, die sprichwörtlichen Bäume auszureissen oder an einer Aufgabe zu scheitern.

Mehr lesen

Eine Potenzialanalyse als Ergänzung zu einer klassischen Eignungsdiagnostik erzielt zusammen mit einem halbstrukturierten Interview unserer langjährigen Erfahrung nach die besten Ergebnissen bei der Erstellung eines Fähigkeitenprofils.

Wenn es um die Besetzung einer vakanten Position im Unternehmen geht, müssen diese Ergebnisse auch zum Bauchgefühl des Personalers passen, da Kennzahlen immer nur einen Bestandteil bei der Bewerberauswahl darstellen.

Daher wird die „menschliche Komponente“ auch in Zukunft einen unverzichtbaren Bestandteil bei der Bewerberauswahl darstellen.

Aber auch KandidatInnen die auf den ersten Blick noch nicht die Kompetenzen haben, um einem Jobprofil gerecht zu werden, sollten durch eine Potenzialanalyse  unterstützt werden, um eben diese Kompetenzen erreichen zu können. Ein Stärke-Schwächen-Profil gibt hier eine klare Orientierungshilfe in welche Richtung ein anschließendes Coaching  oder Business Coaching gehen sollte.

In der heutigen Zeit, in der ein Bewerbermarkt vorherrscht kann man sich als Unternehmen nicht nur auf A-KandidatInnen beschränken, die alle Jobanforderungen mit Bravour erfüllen. Der Markt gibt sie oft garnicht her. Hier ist es oft sinnvoller, die gewünschten Kompetenzen durch ein gezieltes Coaching zu erreichen.
Ein Coaching, dass durch einen gut ausgebildeten Business Coach geleitet wird, kann hier Potenziale freisetzen, die aus B-KandidatInnen A-KandidatInnen macht.

Der Aufwand der dabei entsteht ist oft geringer als man vermuten könnte, da wir als Wirtschaftspsychologen die Weiterentwicklungsbereiche identifizieren, die eine Kandidatin oder einen Kandidaten wirklich weiterbringen, ohne auf Spielfeldern zu agieren, die garnicht sinnvoll sind und unnötige Ressourcen kosten.

Wenn Sie an einer Potenzialanalyse oder einem Coaching in Oldenburg oder auch außerhalb von Oldenburg interessiert sind, rufen Sie uns an.

Gemeinsam werden wir Ihnen Klarheit verschaffen und Ziele erreichen.

Wie wir dabei systematisch vorgehen, stellen wir Ihnen mit dem nachfolgenden PDCA-Zirkel vor.

 

Plan

Bevor sinnvolle Ergebnisse erreicht werden können, geht diesen eine Planung voraus.
Hier wird der Ist-Zustand analysiert und festgehalten, welche Ziele angestrebt werden.

Do

Hier wird an der Erreichung des Zieles mit geeigneten Methoden gearbeitet.
Diese unterscheiden sich hinsichtlich des angestrebten Ziels und entfalten so
Handlungsspielräume.

Check

Nachdem die Arbeit unter Einhaltung des Zeit- und Ressourceplans durchgeführt wurde, heißt es nunmehr die Ergebnisse darzustellen und zu überprüfen.
Hier wird also der Ist-Soll-Abgleich aus der Planungsphase gemacht.

Act

Wenn das (Teil)ergebnis erreicht wurde kann es entweder durch geeignete Prozesse etabliert werden oder es müssen Folgeaktivitäten angestoßen werden.

Potenzialanalyse und Eignungsdiagnostik

Gerade bei Potenzialanalysen und Eignungsdiagnostiken kommt es darauf an, mit wissenschaftlich validen Testverfahren möglichst genaue Ergebnisse zu erzielen.

Andernfalls läuft man Gefahr Fehler zu machen, die Zeit- und Geldressourcen kosten und noch dazu den KandidatInnen nicht gerecht werden.

Business Coaching

Wenn man ein körperliches Problem hat, sucht man einen Arzt auf.
Wenn man Klarheit über die eigenen Ziele und eine Orientierung
braucht, weil man z.B. nach einer Kündigung verunsichert ist, sollte man sich nicht scheuen einen erfahrenen Business Coach aufzusuchen.
Wir helfen Ihnen mit einem gezielten Kurzzeit-Coaching
Ihre Herausforderungen mit neuer Zuversicht anzunehmen.

Life Coaching

Nicht nur im beruflichen Kontext treten Probleme auf, die einen Menschen an seine Grenzen bringen können.
Ein Life Coaching ist immer dann sinnvoll, wenn eigene Lösungsansätze  oder gut gemeinte freundschaftliche Ratschläge einen nicht weiterbringen  oder die Belastung dauerhaft bestehen bleibt. Rechts haben wir einige Fragen beantwortet, die wir in den letzten Jahren in dieser oder einer ähnlichen Form gestellt bekommen haben.

1. Was hat Psychologie mit beruflicher Praxis zu tun?

Kurz gesagt: Sehr viel!

Dazu muss man wissen, dass Wissenschaft die originäre Aufgabe hat, „wahre“ beziehungsweise gültige Aussagen über Beziehungen zwischen empirischen Phänomenen abzuleiten. Im Gegensatz zu Alltagstheorien, die jeder von uns im täglichen Leben nutzt, dient die Wissenschaft dazu, komplexere Probleme zu lösen. Sie zielt darauf ab, über rein subjektive Meinungen und Vermutungen hinaus zu objektiven Urteilen zu kommen.

Diese Objektivität kann die sog. „Bauchpsychologie“ nicht gewährleisten, weil sie auf schnelle und einfache Entscheidungen im täglichen Handeln ausgerichtet ist. Die Kehrseite dieser mangelnden Objektivität ist die mitunter große Fehleranfälligkeit. Diese Erfahrung hat so gut wie jeder Mensch schon einmal gemacht, wenn er im Nachhinein seine Meinung zu einem ursprünglich anders beurteilten Sachverhalt revidieren musste.

Manchmal geht damit Erstaunen und Verwunderung einher, da das sog. Bauchgefühl sehr getäuscht hat. Gerade in Bezug auf die Personalauswahl kann es dann zu folgenschweren Fehleinschätzungen kommen, da der vermeintlich gute Kandidat sich im späteren Berufsalltag nicht bewährt. Damit sind nicht nur hohe Kosten, sondern auch viel Zeit und Engagement seitens der Unternehmensleitung verbunden.

Wissenschaftlich fundierte Tests, deren Gütekriterien tausendfach überprüft wurden, können hier Abhilfe schaffen und somit Ihren Anforderungen als Unternehmer und auch denen des Kandidaten gerecht werden, der so die Chance bekommt, seine Stärken und Schwächen zu erkennen, um eine für ihn passende Stelle zu finden.

2. Ist Psychologie nicht nur etwas für Menschen, die an psychischen Störungen leiden?

Diesem Vorurteil sind wir schon des Öfteren begegnet. Dazu muss man wissen, dass Psychologie nicht gleich Psychologie ist. Genauso wie auch ein Mediziner nicht wie der andere ist. Es gibt viele Spezialisierungen, die den unterschiedlichsten Anforderungen gerecht werden.

Grundsätzlich beschäftigen sich Wirtschafts- und Arbeitspsychologen mit den Anforderungen der Berufs- und Arbeitswelt und helfen dabei, die Arbeit menschengerechter zum Vorteil des Unternehmens und der Mitarbeiter zu gestalten. Die Zielgruppe ist dabei nicht psychisch erkrankt, sondern sucht bei Fragen Hilfe, die mit Personalführung oder der Organisationsentwicklung zu tun haben.

Ein sog. klinischer Psychologe, der in der Regel noch eine zusätzliche psychotherapeutische Ausbildung absolviert hat, beschäftigt sich in der Tat mit psychischen Störungen. Herr Falk hat zwar einen langjährigen psychotherapeutischen Hintergrund, ist aber in seinen wirtschaftspsychologischen Arbeitsbereichen nicht therapeutisch tätig, obwohl dieses Wissen auch viele Vorteile beim Erkennen psychischer Störungen erlaubt. Dies kann auch im Unternehmenskontext manchmal sehr wichtig sein, wenn es darum geht, gefährdete Mitarbeiter zu schützen und geeignete Therapieansätze zu empfehlen.

3. Rechnet sich der Einsatz eines Psychologen überhaupt?

Wenn Sie sich rein auf Ihr Bauchgefühl verlassen und dem Kandidaten den Vorzug geben, der „beim Golfspielen“ einen so guten und netten Eindruck bei Ihnen hinterlassen hat, kann das schnell zu einer Fehlentscheidung führen, die Sie später nicht nur menschlich, sondern auch finanziell bereuen. Damit ist nicht gesagt, dass ein Psychologe Ihnen die Gewähr für eine 100%-ig richtige Entscheidung für einen geeigneten Kandidaten geben kann. Aber er hilft Ihnen dabei, Ihre Entscheidungen deutlich objektiver und weniger fehleranfällig zu machen.

Dies gilt auch für andere Bereiche der Unternehmensführung, wie z. B. Streitigkeiten, die viel Energie erfordern und auch Geld kosten, da die betroffenen Mitarbeiter sich nicht mehr voll auf ihre Arbeit konzentrieren können und damit Leistungseinbußen hinnehmen müssen. Wenn Streitigkeiten mitunter monatelang unter Mitarbeiten schwelen, kann das schnell sehr teuer werden. Bei besonders sensiblen Aufgabenbereichen von Key-Account-Managern, die Ihre Kunden nicht mehr konzentriert betreuen können und dadurch Aufträge verlieren, können die Auswirkungen auf die wirtschaftliche Situation eines Unternehmens sogar dramatisch sein. Das fatale daran ist, dass man als Unternehmer nur Vermutungen anstellen kann, woher die geringere Performance kommt, da die Ursache nicht unbedingt sofort ins Auge springt.

Mangels psychologischer oder mediativer Ausbildung können dann solche Probleme nicht „mal eben schnell“ durch den Personalverantwortlichen aus der Welt geschafft werden. Eine Mediation oder ein gezieltes Coaching kann aber unserer Erfahrung nach in nahezu 90 % aller Fälle zu einer einvernehmlichen Lösung verhelfen, die nicht nur viel Geld, sondern auch Nerven spart.

Letztlich ist die Investition in einen ausgebildeten Psychologen oder Mediator daher eine Vernunftsentscheidung, die dem betriebswirtschaftlichen Nutzen-Aufwands-Gedanken zugrunde liegt. Nicht mehr und nicht weniger.

Wir sind transparent und sagen Ihnen voher, was Sie wofür investieren

Life-Coaching

Ein Honorarbeispiel für ein einmaliges Coaching, das keinen Vergleich scheuen muss und in ca. 50% der Fälle ausreicht.

Führungskräfte-Coaching

Ein Honorarbeispiel für ein dreimaliges Führungskräfte-Coaching

Outplacement-Coaching

Ein Honorarbeispiel für ein fünfmaliges Outplacement-Coaching, bzw. eine Outplacement-Beratung

Unternehmens-Coaching

Ein Honorarbeispiel für ein sechsmonatiges Unternehmens-Coaching, bzw. eine Unternehmensberatung

Über uns

Promedis besteht aus zwei erfahrenen Wirtschaftspsychologen mit langjährigem Hintergrund in der Potenzialanalyse und im Coaching.
Seit Jahren zufriedene Stammkunden zeigen uns, dass wir mit unserem wissenschaftlich basierten, aber dennoch praxisbezogenen Ansatz einen Nerv bei Personalern getroffen haben, die zeitgemäß und effizient arbeiten wollen.

„Hallo Herr Falk, vielen Dank für den erstklassigen Support der letzten Monate. Ihre eingehende Potentialanalyse und das anschließende Coaching haben mich beruflich und persönlich signifikant weiterentwickelt. Auch in meinem aktuellen Vorhaben der Unternehmensgründung haben Sie mir durch Ihre fokussierte Businessberatung zu allen unternehmerischen Themen den perfekten Start ohne unnötige Umwege ermöglicht. Besonders hervorheben möchte ich dabei den ganzheitlichen Ansatz und die Verbindung von wirtschaftlichen und psychologischen Aspekten, die in dieser Form sicher selten anzutreffen sind und sich für mich als ideal erwiesen haben. Ich werde Ihre kompetente Beratung sehr gerne auch in Zukunft in Anspruch nehmen und Sie selbstverständlich weiterempfehlen“

Prof. Bastian Gruschka

Hochschule Bremen und Inhaber blueMEC engineering

Unsere Referenzen

„Die Sozietät Stindt + Partner Rechtsanwälte PartG mbB ist eine Rechtsanwaltskanzlei, die sich auf die Beratung und Restrukturierung von Projektgesellschaften spezialisiert hat. Dies wirft nicht nur juristische Fragestellungen auf; sondern auch solche, die neue Wege in der Unternehmensführung erfordern. Hierbei hat uns Herr Falk durch seinen ganzheitlichen Beratungsansatz überzeugt. Mit seinem Sachverstand gab er nicht nur uns, sondern auch unseren Mandanten Antworten auf: 1. HR-Themen, 2. organisatorische Themen mit modernem IT-Ansatz und 3. ökonomische Fragen mit kaufmännischer Klarheit. Kurzum: Herr Falk berät nicht nur Unternehmen, er wird vielmehr zum (Interims-)Unternehmer, in dem er sich zu 100 % in die Lage seines Auftraggebers versetzt. So schafft er echte Mehrwerte“

Fabian Johannes Stindt

Rechtsanwalt