Bewerberauswahl für Unternehmen

Effektive Methoden zur Bewerberauswahl
für Unternehmen

Die richtige Bewerberauswahl entscheidet über den Erfolg Ihres Unternehmens und Ihre Reputation. Denn sorgfältig ausgewählte Mitarbeiter, deren Potenziale berücksichtigt werden, ersparen Ihrem Unternehmen Schäden durch mangelnde Qualifikationen und teure Kündigungsprozesse.

Wenn Sie beim Personalmarketing alles richtig gemacht haben, werden Sie sich als Unternehmer in der Folge über eine ausreichende Anzahl von Bewerbungen freuen dürfen. Jetzt gilt es, die geeigneten von den weniger geeigneten Bewerbern zu unterscheiden. Leider lauern hier viele Fehlerquellen, die Sie kennen und vermeiden sollten. Denn kein Arbeitnehmer wird auf Dauer mit einer Stelle glücklich, die ihn über- oder unterfordert. Ganz zu schweigen davon, dass auch Ihr Unternehmen von qualifizierten Mitarbeitern profitiert, die genau zum ausgeschriebenen Stellenprofil passen.

Immer noch aktuell: das Bewerberauswahlmodell von Taylor und Russell

Das bereits in Vergessenheit geratene Bewerberauswahlmodell von Taylor und Russell aus den dreißiger Jahren hat auch heute noch seine Gültigkeit, wenn es darum geht, die richtigen Entscheidungen bei der Bewerberauswahl zu treffen. Die folgenden Abbildungen zeigen, wie sich die Prognosegüte bei der Auswahl von Bewerbern auswirkt:

Abbildung 1: Auswirkungen auf die Bewerberauswahl bei einer mittleren Prognosegüte von 0,35 (Validität) in Anlehnung an Taylor, H.C. & Russel, J.T. (1939): The Relationship of validity coefficients to the pracitcal effectiveness of tests in selection in Discussion and tables: Journal of Applied Psychology, 23, 565-578. Quelle: Dierks, J. & Kupka, K.(Hrsg.): Recrutainment, Wiesbaden, Springer-Gabler, 2013, S. 9ff.

Die nächste Abbildung macht deutlich, wie sich eine höhere Prognosegüte auf die Bewerberauswahl auswirkt:

Abbildung 2: Auswirkungen auf die Bewerberauswahl bei einer höheren Prognosegüte von 0,60 (Validität); Quelle: vgl. ebd.

Demnach gilt es, positiv valide Entscheidungen zu treffen, die dem Unternehmen nützen und falsch negative Entscheidungen zu vermeiden. Nachfolgende Abbildung macht dies noch einmal deutlich:

Quelle: Eigene Darstellung in Anlehnung an Taylor & Russell (1939).

Mit wissenschaftlichem Know-how den optimalen Mitarbeiter auswählen

Mit diesen Entscheidungen sind häufig auch erfahrene Personaler überfordert – gerade dann, wenn es darum geht, zwischen mehreren geeigneten Kandidaten eine Auswahl zu treffen. Wir helfen Ihnen bei diesen schwierigen Prozessen mit wissenschaftlichem Know-how, geeigneten Bewerberauswahlkonzepten, validierten Testverfahren und unserer langjährigen Erfahrung. Wenn Sie wünschen, führen wir den Bewerberauswahlprozess in enger Kooperation mit Ihnen durch und machen konkrete Vorschläge.

Die letzte Entscheidung liegt dann natürlich bei Ihnen. Denn hier kommt Ihr unternehmerisches Bauchgefühl zum Tragen, das Ihnen auch in menschlicher Hinsicht eine Hilfestellung für die Integration des neuen Mitarbeiters in Ihren Betriebsalltag gibt. Denn auch das beste Testergebnis hilft Ihnen im Zweifel nicht viel, wenn der entsprechende Kandidat nicht in Ihr Team passt.

Interesse?

Sind Sie an einer professionellen Unterstützung bei der Bewerberauswahl interessiert?
Dann nehmen Sie über das Kontaktformular gerne Kontakt zu uns auf!

Merken

Merken

Merken

Merken


boCMS 1.36.2 © 2004-2017 bocombo.de